• HOME
  • Downloads
  • Sitemap
  • Impressum

PROGAS zeigt auf der IHM 2015 Vorteile von Flüssiggas

„Flüssiggas steckt in weitaus mehr Anwendungen, als manche vermuten“, betont Stefan Prechtl, Bereichsleiter von PROGAS. Auf der Messe in München stellt der Flüssiggasversorger die Vielzahl von Vorteilen der Energiequelle vor.

Pressemitteilung vom 04. März 2015

Auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM), die vom 11. bis zum 17. März 2015 in München stattfindet, wird PROGAS mit einem Messestand in Halle C2, Stand C2.203, vertreten sein. „Mit unserem Angebot richten wir uns genauso an Profi-Handwerker wie an Privatpersonen. Alle Besucher sind herzlich eingeladen, während der Messe persönlich mit uns ins Gespräch zu kommen“, so Prechtl. Sowohl gewerbliche Kunden als auch Haushalte nutzen die Vorteile dieser leistungsstarken Energiequelle, die leicht zu transportieren, bequem zu lagern und komfortabel zu nutzen ist.

Die Besucher können sich zum Beispiel über Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz beraten lassen. Der mobile Brennstoff eignet sich ideal für den Betrieb von Blockheizkraftwerken und Gaswärmepumpen. Für die Planung und Installation bietet PROGAS seinen Kunden kompetente Lösungen. Das Dortmunder Unternehmen hat in ganz Deutschland mit 325 Mitarbeitern ein flächendeckendes Vertriebsnetz errichtet. Als Ansprechpartner vor Ort beraten und unterstützen Verkaufsingenieure und PROGAS-Fachberater fachlich fundiert sowohl Kunden als auch Interessenten. Darüber hinaus arbeitet der Flüssiggasversorger eng mit ortsansässigen Handwerksbetrieben zusammen.

In München zum Beispiel gehört die Firma Heinrich Hauck zu den langjährigen Partnern des Flüssiggasanbieters und wird auf dem PROGAS-Messestand eine „echte Weltneuheit“ vorstellen. Dank einer Kooperation mit Air Liquide hält PROGAS seit vergangenem Jahr weitere ausgewählte technische Gase im Sortiment. Diese werden beide Unternehmen gemeinsam auf der IHM in München präsentieren. „Wir freuen uns wieder auf viele Messe-Highlights und zahlreiche Besucher an unserem Stand“, sagt der PROGAS-Bereichsleiter.

Seite posten: