• HOME
  • Downloads
  • Sitemap
  • Impressum
  • Datenschutz

PROGAS unterstützt Anerkennung von Biopropan

PROGAS unterstützt die Forderung des DVFG, Biopropan in das geplante Folgegesetz zum Energieeinsparungsgesetz, zur Energieeinspeiseverordnung und zum Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz zu integrieren.

PROGAS-Geschäftsführer Achim Rehfeldt

Pressemitteilung vom 27. Januar 2017

„Biopropan ist eine marktfähige, zukunftsweisende Energiequelle, die regenerativ erzeugt wird und deshalb entsprechende Akzeptanz seitens der Politik verdient“, sagt PROGAS-Geschäftsführer Achim Rehfeldt. Für den Mobilitätssektor werde das Potenzial von biogen erzeugtem Flüssiggas im aktuellen Entwurf der 38. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchV) bereits anerkannt. In der Gesetzgebung zum Wärmemarkt besteht allerdings noch eine Lücke: Laut EnEV soll „gasförmige Biomasse“ derzeit „nur dann als erneuerbare Energie angesehen“ werden, „wenn sie im unmittelbaren räumlichen Zusammenhang mit dem Gebäude erzeugt wird“.

Voraussichtlich noch ab diesem Jahr steht Biopropan dem deutschen Markt als qualitativ hochwertiger Brennstoff zur Verfügung. Er wird industriell aus biogenen Abfall- und Reststoffen sowie Pflanzenölen erzeugt, erfüllt die strengen Anforderungen der deutschen Nachhaltigkeitsverordnung und kann als Kraftstoff oder Heizgas eingesetzt werden.

Hinweis zur Verwendung des Pressefotos: Abdruck honorarfrei ausschließlich zur Veröffentlichung in Ihrem Medium (Print und Online). Eine Weitergabe an Dritte bedarf unbedingt unserer schriftlichen Zustimmung.

Bildnachweis: PROGAS

Seite posten: