• HOME
  • Downloads
  • Sitemap
  • Impressum

Das Prinzip: Der umgekehrte Kühlschrank

Vereinfacht dargestellt, funktioniert die Gaswärmepumpe wie ein Kühlschrank, jedoch mit umgekehrter Wirkung.

Ein Kühlschrank entzieht Lebensmitteln Wärme und gibt diese an den Raum ab, sodass es im Kühlschrank kalt wird. Eine Gaswärmepumpe hingegen gewinnt Wärme aus der Umgebungsluft, dem Erdreich, dem Grundwasser oder Industrie-Abwärme und führt sie einer Heizungsanlage zu, sodass ein Raum erwärmt werden kann (Grafik 1). Und nicht nur das: Nach demselben Prinzip können Sie mit einer Wärmepumpe auch kühlen und klimatisieren (Grafik 2). Das ganze funktioniert übrigens selbst dann, wenn es draußen kalt ist. Denn physikalisch gilt: Bis -273,15 Grad Celsius steckt Wärmeenergie in der Umwelt.

 

1) Heizen im Winter ...

 

2) ... und kühlen im Sommer - mit nur einer Anlage.

Seite posten: