• HOME
  • Downloads
  • Sitemap
  • Impressum

Formen, schneiden, härten

Flüssiggas ist die ideale Prozessenergie.

Es gibt viele Beispiele für Materialien, die im Herstellungsprozess erhitzt, geformt oder gehärtet werden müssen. Insbesondere bei der Bearbeitung von Metall kommt es darauf an, effizient die nötige Wärme bereitzustellen.

Flüssiggas bietet sich als Lösung an, weil es besonders vielfältig und flexibel einsetzbar ist. So etwa bei der Aufkohlung - einem Verfahren, um die Oberflächenhärte eines Werkstoffs zu steigern und es insgesamt widerstandsfähiger zu machen. Ein wesentlicher Vorteil der Aufkohlung mithilfe von Flüssiggas besteht in der kurzen Behandlungszeit. Ein anderes Verfahren, bei dem Flüssiggas Prozessenergie erzeugt, ist das Brennschneiden: Die Gasflamme wärmt das Metall auf, um es dann mit einem Sauerstoffstrahl sauber zu schneiden.

Seite posten: