• HOME
  • Downloads
  • Sitemap
  • Impressum

Einfach umsteigen

Autogastechnik bietet hohe Qualität und gewohnten Komfort.

Die Industrie hat das Bedürfnis nach einem günstigen und sauberen Kraftstoff erkannt und liefert immer mehr Fahrzeuge, die schon ab Werk mit Autogas fahren. Dabei haben Sie die Wahl zwischen

  • bivalenten Fahrzeugen, die neben dem Gastank weiterhin über einen Benzintank verfügen und
  • monovalenten Wagen, die ausschließlich mit Autogas betankt werden.

Aber auch das Nachrüsten Ihres Benziners mit Autogasantrieb ist denkbar einfach: Eine qualifizierte Fachwerkstatt installiert ein Flüssiggas-Einspritzsystem und einen Tank. Mechanische Veränderungen am Motor werden nicht vorgenommen - Ihr Fahrzeug bleibt ein Benziner, der zusätzlich auch Autogas verträgt. Grundsätzlich lässt sich jeder handelsübliche Benziner mit einer zusätzlichen Autogasanlage ausstatten. Der zusätzliche Autogastank wird Platz sparend in der Reserveradmulde montiert. Ihr Kofferraum fasst anschließend genauso viel wie vorher. Ein Pannenspray ersetzt das Reserverad. Die Kosten für die Nachrüstung liegen zwischen 2.000 und 2.500 Euro, sind aber wegen des geringen Kraftstoffpreises bei Autogas schnell wieder reingefahren.

Autogas tanken

Durch die Ausrüstung wird aus Ihrem Wagen ein bivalentes Fahrzeug. Am Armaturenbrett können Sie nun jederzeit zwischen Benzin- und Autogastank wechseln - völlig problemlos, auch während der Fahrt. Das verdoppelt nahezu Ihre Reichweite und macht Sie unabhängig, falls gerade einmal keine Autogas-Tankstelle in der Nähe sein sollte.

Da Autogas flüssig ist, tanken Sie es genau so einfach und problemlos wie herkömmlichen Kraftstoff. Ein automatischer Füllstopp verhindert ein Überlaufen, so dass Sie die Zapfpistole beim Tanken beruhigt loslassen können. Gewohnter Komfort also - und das bei gleichem Zeitaufwand, denn das Betanken mit Autogas ist genauso schnell wie mit Benzin oder Diesel.

Seite posten: